Studienberatung

Mo-Do: 8:00-18:00, Fr: 8:00-17:00

Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)

Das DAA-Technikum ist bundesweit das größte Institut für die berufsbegleitende Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker. Für Absolventen der Technikerlehrgänge bietet das DAA-Technikum zur Qualifikation im betriebswirtschaftlichen Bereich die Fortbildung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) an. Diese Fortbildung eignet sich auch für Ingenieure mit Berufspraxis, Meister sowie Technische Fachwirte. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zum Lehrgang. Schriftliche Detailinformationen senden wir Ihnen gerne zu.

Besuchen Sie unsere

Online-Info

Technik und Wirtschaft: Kompetenzen bündeln!

  1. Ergänzung Ihrer Kenntnisse und Fertigkeiten aus der Technik um Kompetenzen zum unternehmerischen Handeln

  2. Keine Vorkenntnisse notwendig

  3. Praxisorientierte Inhalte für Führungsaufgaben in der Industrie und in Unternehmen

  4. Keine wissenschaftliche Abschlussarbeit, sondern praxisorientierte Projektarbeit zum vorgegebenen Thema

  5. Zügiger Studienabschluss in 18 Monaten - berufsbegleitend

  6. Anerkannter Abschluss (IHK-Prüfung) auf der Niveau-Stufe 7 des DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) wie der Master-Abschluss an einer Hochschule

  7. Förderung nach dem Aufstiegs-BAföG mit Übernahme der Studien- und Prüfungsgebühren in Höhe von bis zu 75 % möglich (auch in dem Fall, wenn bereits eine Technikerfortbildung durch das Aufstiegs-BAföG gefördert wurde). 
    Bitte informieren Sie sich auch über mögliche ergänzende Fördergelder in ausgewählten Bundesländern: Meisterbonus in Bayern, Aufstiegsfortbildungsprämie in Bremen, Meisterprämie in Hamburg, Aufstiegsprämie in Hessen, Aufstiegsbonus in Rheinland-Pfalz, Aufstiegsbonus im Saarland [Stand: 24.05.2019]

Fortbildungsdaten

Lehrgang Geprüfter Technischer Betriebswirt / Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)
Zielgruppe Staatlich geprüfte Techniker, Ingenieure, Meister, Technische Fachwirte
Studienbeginn jährlich im Mai und November
Studiendauer 18 Monate berufsbegleitend
Studienmaterial Studienhefte mit dem gesamten prüfungsrelevanten Lernstoff sowie Beispielen, Übungsaufgaben und Fernaufgaben
Seminare Sechs Seminare im Lehrgangsverlauf am gewählten Seminarort (Essen, Hamburg, Stuttgart bzw. Würzburg). Die ersten vier Seminare (jeweils dreitägig) dauern üblicherweise von donnerstags bis samstags, das fünfte Seminar (viertägig) von mittwochs bis samstags und das sechste Seminar (zweitägig) von freitags bis samstags. Die Seminartermine sind auf die bundeseinheitlichen Prüfungstermine abgestimmt und werden zum Studienbeginn mitgeteilt.
Prüfungen Bereits im Lehrgangsverlauf mit gezielter Seminarvorbereitung auf die bundeseinheitlichen Prüfungstermine
Studiengebühren Monatliche Studiengebühren 178,– Euro, für den Gesamtlehrgang 3.204,– Euro (Studienmaterial und Seminare in den Studiengebühren enthalten)
Prüfungsgebühren Diese sind gesondert an die prüfende Kammer (IHK) zu entrichten (ca. 800 €)
Förderung Nach dem Aufstiegs-BAföG mit einem Zuschuss (Geld vom Staat) von bis zu 75 % zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren. Eine Förderung ist auch möglich, wenn Sie bereits eine Förderung für die Fortbildung zum Staatlich geprüften Techniker erhalten haben. Meisterbonus in Bayern möglich
Zulassung Der Fortbildungslehrgang Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Zulassungsnummer: 5105817

Falls Ihr Arbeitgeber Ihre Studiengebühren übernehmen möchte, kann er uns gegenüber die Kostenübernahme mit einem Formular erklären.

Studieninformation und Anmeldeunterlagen bestellen

Zulassungsvoraussetzungen

Der Abschluss "Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)" steht in der IHK-Weiterbildungspyramide auf der höchsten Ebene der Aufstiegsfortbildungen.

Zur Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt, IHK werden Sie von der entsprechenden IHK zugelassen, wenn Sie

  1. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum/zur Industriemeister/in oder eine vergleichbare technische Meisterprüfung oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum/zur Techniker/in oder
  3. ein mit Erfolg absolviertes Hochschulstudium zum/zur Ingenieur/in mit wenigstens zweijähriger einschlägiger beruflicher Praxis oder
  4. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum/zur Technische/n Fachwirt/in

nachweisen können. Ausnahmen sind möglich. Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die entsprechende Industrie- und Handelskammer.

Studieninhalte Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)

  1. Aspekte der allg. Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  2. Rechnungswesen
  3. Finanzierung und Investition
  4. Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft
  5. Organisation und Unternehmensführung
  6. Personalmanagement
  7. Informations- und Kommunikationstechniken
  8. Methoden und Gestaltung einer Projektarbeit

Unsere Studieninformation enthält Detailinformationen zu den Studieninhalten und zum Studienverlauf.

Studieninformation und Anmeldeunterlagen bestellen

Dualmethode

Mit der Dualmethode des DAA-Technikums werden die Vorteile des Präsenzunterrichts mit den Vorteilen des häuslichen Studiums verbunden. Basis für den Präsenzunterricht und für das häusliche Studium ist das vollständige Studienmaterial.

Studienmaterial

  1. in Zusammenarbeit mit der Hamburger Fern-Hochschule entwickelt und gestaltet (Auszüge aus dem Studienmaterial)
  2. Autoren aus der Praxis mit einschlägigen Kenntnissen der Prüfungsanforderungen
  3. konsequente Praxisorientierung
  4. gezielte Prüfungsvorbereitung
  5. gesamter prüfungsrelevanter Stoff
  6. Lernerfolgskontrollen: Lernbeispiele, Übungsaufgaben, Fernaufgaben

Seminare

  1. Seminarorte in Essen, Hamburg, Stuttgart und Würzburg
  2. fünf Seminare (drei- bzw. viertägig) im Lehrgangsverlauf (keine Teilnahmepflicht)
  3. Seminare abgestimmt auf die Termine der bundeseinheitlichen Prüfungen
  4. Seminare geben Struktur und Anhaltspunkte für das häusliche Studium

Informieren Sie sich persönlich bei unserer

Online-Info

Kernkompetenzen, die man während der Weiterbildung erwirbt: Betriebsmitteleinsatz planen, Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Fertigungs-, Auftragssteuerung, Kalkulation, Kosten- und Leistungsrechnung, Personalwesen, Produktionsplanung, Qualitätsprüfung, Qualitätssicherung

Tätigkeitsgebiete: Technische Betriebswirte und Betriebswirtinnen planen und steuern Geschäfts- und Produktionsprozesse. Sie organisieren den Einkauf und die Disposition von Material und Maschinen nach produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, sind aber auch in der Kundenberatung, im Finanz- und Rechnungswesen und in der Personalwirtschaft tätig.